Bürgerhaus Oststadt. Vortrags- und Diskussionsabend, 28.09.2018, Essen

Vortrags- und Diskussionsabend am 28. September 2018

Ort: Bürgerhaus Oststadt, Schultenweg 37, 45279 Essen

Veranstalter: Ruhrmoderne e. V. in Kooperation mit TU Dortmund, StadtBauKultur NRW, Stadt Essen; im Rahmen des Projekts „Big Beautiful Buildings

Das Bürgerhaus Oststadt mit seinem multifunktionellen Raumprogramm ist seit mehr als vierzig Jahren das soziale und kulturelle Zentrum des Essener Stadtteils Freisenbruch. Der von Friedrich Mebes entworfene Bau ist zudem ein Musterbeispiel für die „organische Architektur“ im Ruhrgebiet. Die anstehende Sanierung hat der Verein Ruhrmoderne zum Anlass genommen, mit Fachleuten aus Architektur und Denkmalpflege, aber auch mit den Nutzern des Bürgerhauses ins Gespräch zu kommen. Was macht die architektonische und funktionale Qualität des Gebäudes aus? Hat das ursprüngliche Konzept auch heute und in Zukunft Bestand? Welche Herausforderungen und Chancen bietet die Sanierung?

Programm

18:00 Uhr Grußwort
Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen)

18:10 Uhr Einführung
Dr. Alexandra Apfelbaum (Ruhrmoderne)

18:20 Uhr Organische Architektur in Nordrhein-Westfalen
PD Dr. Sabine Brinitzer (Architekturhistorikerin und Denkmalpflegerin, ICOMOS)

19:00 Uhr Der Architekt Friedrich Mebes
Dr. Gudrun Escher (Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege)

Pause

19:30 Uhr Zur Entstehungsgeschichte des Bürgerhauses Oststadt
Dr. Sven Kuhrau (LVR – Amt für Denkmalpflege im Rheinland)

19:50 Uhr Die Sanierung organischer Architektur
Michael Schwarz (Spital-Frenking + Schwarz Architekten)

20.10 Uhr Podiumsdiskussion
mit Dr. Petra Beckers (Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Stadt Essen), PD Dr. Sabine Brinitzer (Denkmalpflegerin), Peter Köster (Beirat des Bürgerhauses Oststadt), Michael Schwarz (Spital-Frenking + Schwarz Architekten), Prof. Dr. Wolfgang Sonne (TU Dortmund GTA),
Moderation: Dr. Christine Kämmerer (Ruhrmoderne)

ca. 21.00 Uhr Ausklang

Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Bürgerhaus Oststadt durch das Projekt „Big Beautiful Buildings“ als beispielhaftes Bauwerk ausgezeichnet. Mehr zum Gebäude.

Programm als PDF

Friedrich Mebes, 1971