Kultur- und Verwaltungszentrum in Ahlen erhalten – ein Plädoyer zur Nutzung und Neuprogrammierung der Nachkriegsmoderne

Kultur- und Verwaltungszentrum Ahlen, Foto: Stefan Rethfeld

Offener Brief an die Bürgerschaft und Verwaltung der Stadt Ahlen sowie an Ministerin Ina Scharrenbach als „Oberste Denkmalschützerin“ des Landes NRW

Sehr geehrte Bürgerschaft Ahlens, sehr geehrter Bürgermeister Dr. Alexander Berger, sehr geehrte Frau Ministerin Ina Scharrenbach,

das Kultur- und Verwaltungszentrum in Ahlen wurde nach einem Wettbewerb 1969 zwischen 1974 und 1982 nach dem Entwurf von Brigitte und Christoph Parade, Düsseldorf, errichtet. Im Œuvre des namhaften Architekturbüros Parade nimmt die Anlage einen besonderen Stellenwert ein. Mit seiner Wärmepumpentechnik ist der Komplex ein erster ökologisch ausgerichteter Großbau in Deutschland. Seine mehrfach gestaffelten Gebäude umfassen Stadtbücherei, Volkshochschule, Verwaltung sowie einen multifunktionalen Veranstaltungssaal in zeittypischer Wabenstruktur. Seine Ausstattung einschließlich des bauzeitlichen Mobiliars sind in einem großartigen Überlieferungszustand und von hervorragender Qualität. Die Freiflächengestaltung und Bepflanzung ist einschließlich der überlieferten Neugestaltung des Werse-Ufers mit der Aufweitung zu einem kleinen See mit Insel eindrucksvoll. Das Kultur- und Verwaltungszentrums fand bundesweite Beachtung und galt als Gesamtkunstwerk.

Das Kultur- und Verwaltungszentrum ist ein wichtiges Zeugnis bürgerlichen Selbstbewusstseins, städtischer Kultur und Architektur in der Bundesrepublik Deutschland. Aufgrund gravierender Unterhaltungsmängel ist zuzugestehen, dass eine Sanierung absehbar notwendig wird. Sie muss wegen der außergewöhnlichen Qualität und vollständigen Überlieferung unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten erfolgen!

Die unterschreibenden Fachleute aus Architektur, Kunstgeschichte, Denkmalpflege, Städtebau, Regional- und Wirtschaftsgeschichte plädieren mit Nachdruck an die Bürgerschaft und Verwaltung der Stadt Ahlen sowie an Ministerin Ina Scharrenbach als Oberste Denkmalschützerin des Landes NRW das Haus zu erhalten!

Unterzeichner*innen:
V.-Prof. Dr. Alexandra Apfelbaum, Kunsthistorikerin, Dortmund
Lutz Atitie, Architekt RIBA, Dubai
Johannes Arolt, Architekt, Berlin
Daniel Bartetzko, Redakteur, Frankfurt
Merlin Bauer, Künstler, Köln
Alexander Bayer, Grafiker, Dortmund
Dr. Karin Berkemann, moderneREGIONAL, Frankfurt am Main
Prof. Dr. Benedikt Boucsein, TU München, München
Walter Brast, Pensionär, Ahlen
Dr. Martin Bredenbeck, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Köln
Detlev Brinkschulte, Hamburg
Ulrich Bücholdt, Bauhistoriker, Bochum
Dr. Frank Dengler, Kunsthistoriker, Bochum
Alois Diethelm, Architekt, Zürich
Hartmut Dreier, ev. Theologe, Gemeinwesenarbeiter, Autor zu Scharoun u.a., Marl
Niclas Dünnebacke, Freier Architekt – architecte du patrimoine Paris
Oliver Engelhardt, Dortmund
Dr. Gudrun Escher, Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege, Xanten
Dr. Mark Escherich, Bauhaus-Universität, Weimar
Nils Fischer, Denkmalpfleger, Halle (Saale)
PD Dr. habil. Olaf Gisbertz, Prof. i. V., Baugeschichte und Denkmalpflege, FH Dortmund, Dortmund
Stephan Gudewer, Bochum
Hans-Dieter Hanses, Sachverständiger für Elektronikschäden, Ahlen
Falco Herrmann, (re)vive minsk, Potsdam
Manfred Hohenhorst, Rechtsanwalt, Ahlen
Rüdiger Jordan, Journalist, Köln
Dr. Christine Kämmerer, Architekturhistorikerin, Dortmund
Wolfgang Kahl, Architekt, Beckum
Jan Kampshoff, Architekt, Münster
Moritz Kappen, Grafik-Designer, Dortmund
Judith Kellersmann, Architektin, Ahlen
Alexander Kleinschrodt, Werkstatt Baukultur Bonn, Bonn
Christian Klusemann, Kunsthistoriker, Marburg
Maximilian Kraemer, Mannheim
Jonas Künne, Musiker, Ahlen
Silke Anna Linnemann, Architektin, Ahlen
Ralf Liptau, TU Wien / Initiative Kerberos, Wien/Berlin
Simon Lütgemeyer, Architekt, Berlin
Günter Möllers, Schlossermeister i. R., ehm. Ratsmitglied Stadt Ahlen, Ahlen
Prof. Günther Moewes, Architekt, Publizist, FH Dortmund, Dortmund
Carsten Müller, Raumplaner, Duisburg
Dr. Silke Müller, Chemieingenieurin, Duisburg
Carsten Nawrath, Student der Raumplanung, Dortmund
Anh-Linh Ngo, Herausgeber ARCH+, Berlin
Hubert Niesing, Planung, Statik, Gutachten, Ahlen
Klaus F. B. Oczipka, Architekt, Gebäudeenergieberater HWK, Aachen
Erika Oesterwinter, Ahlen
Erwin Oesterwinter, Ahlen
Phillip Ost, Student, Münster
Jens Osthues, Ahlener, Dresden
Alfred Pichler, Architekt, Wien
Honke Rambow, Journalist, Essen
Rosemarie Reich, Rentnerin, Ahlen
Tanja Remke, Innenarchitektin AKNDS BDIA, Barsinghausen
Stefan Rethfeld, Architekt, Münster
Beate Richter, Ahlen
Reinhold Richter, Ahlen
Jan Rinke, Architekturjournalist, Münster
Walter Rinke, Ehrenvorsitzender KunstVerein Ahlen, Ahlen
David Scharf, Architekt, Berlin
Peter Schmidt, Architekt, Oldenburg
Christian Schönwetter, Redakteur, Stuttgart
Harry Schöpke, Freier Architekt, Berlin
Andreas Schüring, Architekt, Münster
Tim Sinzenich, Projektmanager, Köln
Peter Soddemann, Bürger, Ahlen
Prof. Dr. Wolfgang Sonne, TU Dortmund / Baukunstarchiv NRW, Dortmund
Christopher Stahl, Nierstein
Dr. Ana Suhr, Kulturwissenschaftlerin/Journalistin, BonnSteven Tammen, Soldat, Beckum
Patrizia Tomza, Kunsthistorikerin, Voerde
Dr. Christos Vittoratos, Designer, Frankfurt am Main
Anke von Heyl, Kunsthistorikerin, Frechen
Gerd Weber, Rentner, Ahlen
Martina Wittkopp-Beine, Historikerin, Plettenberg

Unterstützen auch Sie den Offenen Brief:



Ich unterstütze den Offenen Brief an die Bürgerschaft und Verwaltung der Stadt Ahlen sowie an Ministerin Ina Scharrenbach als Oberste Denkmalschützerin des Landes NRW zum Kultur- und Verwaltungszentrum in Ahlen: Erhalten und sanieren!





 

Fotos: Stefan Rethfeld