Über uns

Seit 2016 konzipieren wir gemeinsam mit verschiedenen Partnern erfolgreich Projekte unterschiedlicher Formate, um auf die Potentiale der Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet aufmerksam zu machen. Wir möchten durch Vermittlungsarbeit und Umbaukultur einen Beitrag dazu leisten, das Erbe der Nachkriegsmoderne in Architektur und Städtebau im Sinne einer funktionalen, lebenswerten und nachhaltigen Stadt weiterzuentwickeln und das Bewusstsein für die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten im Ruhrgebiet zu stärken.

Wir sind überzeugt, dass viele Bauten, die zwischen 1950 und 1980 entstanden sind, von einer hohen Innovationskraft zeugen. Ausgangspunkt war das damals neue demokratischem Verständnis, die Einbeziehung sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse in die Stadtplanung sowie der Wille der Kommunen, ihrer Bürgerschaft gute öffentliche Innen- und Außenräume zu bieten. Das Wissen um diese Ansätze bietet die Grundlage für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Bestände. Auf dieser Basis entwickeln wir neue architektonische, kulturelle, soziale und wirtschaftliche Strategien für die Stadt- und Regionalentwicklung, die Alternativen zu Musealisierung oder Abbruch bieten. Mit der Entwicklung neuer öffentlicher Programme sollen bestehende und auch neue bauliche Ressourcen oder öffentliche Räume in den Städten (re-)aktiviert werden.

Unsere Projektpartner sind wechselnde lokale Akteure aus der Bevölkerung, der Fachwelt sowie der lokalen Politik. Mit ihnen können bestehende Erkenntnisse und Ressourcen gebündelt, aber auch Erfahrungen öffentlich vermittelt werden. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, im Ruhrgebiet eine neue Phase der räumlichen Entwicklung einzuleiten.

Alexandra Apfelbaum

Vorstandsvorsitzende
Aktives Mitglied

V.-Prof. Dr., Kunst- und Architekturhistorikerin. 
Architekturentwicklung und Kunstgeschehen der Nachkriegsmoderne mit besonderem Schwerpunkt auf den Städten Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen und Marl.

Konzeption und Durchführung von Ausstellungen, Publikationen, Führungen, Veranstaltungen sowie studentischen Projekten und Lehrformaten. 

Andrea Baudeck

Vorstandsmitglied
Aktives Mitglied

Hans H. Hanke

Vorstandsmitglied
Aktives Mitglied
Dr., Kunsthistoriker und Denkmalpfleger. 

Denkmalpflege, Denkmalrecht, Sozialgeschichte sowie Architektur und Städtebau des 19. und 20. Jahrhunderts mit besonderem Schwerpunkt auf dem Ruhrgebiet nach 1945 und hier Siedlungen, Wohnungsbau, Bildungs-, Gesundheits- und sonstigen Sozialbauten.

Theo Deutinger

Initiator und Gründungsmitglied
Architekt
Graz/Amsterdam

Yasemin Utku

Aktives Mitglied
Prof. Dipl.-Ing., Stadtplanerin und Architektin.

Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet mit diesen Schwerpunkten: Großstrukturen und Multifunktionszentren, Stadt- und Quartiersentwicklung bzw. Stadtgründungen.

Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, Führungen, Publikationen und studentischen Formaten.

Georg Elben

Aktives Mitglied
Kunsthistoriker/Direktor Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Recklinghausen/Marl

Pia Janssen

Aktives Mitglied
Szenographin
Köln

Martin Kaltwasser

Aktives Mitglied
Künstler
Berlin/Marl

Jan Kampfshoff

Aktives Mitglied
Architekt M. A.

Utopien, Experimenteller Wohnungsbau, Temporäre Installationen und Verhandlungsräume.

Carsten Müller

Aktives Mitglied

Großwohnsiedlungen, Bau- und Planungsgeschichte des 20. Jahrhunderts incl. DDR, Design und Interieur des 20. Jahrhunderts, Baurecht, GIS

Ausstellungen, Durchführung von Veranstaltungen wie Workshops, Recherchen, Führungen, Publikationen. 

Stefan Rethfeld

Aktives Mitglied
Architekt & Journalist
Münster

Saskia Schöfer

Aktives Mitglied
Dipl.-Ing., Wissenschaftliche Referentin in der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur.

Schwerpunkt jüngere Bauschichten in der Denkmalpflege, Pflege und Weiterentwicklung von Bauten der Nachkriegsmoderne unter denkmalpflegerischen Aspekten. 

Philipp Valente

Aktives Mitglied
Architekt M. A.

Entwurfs- und Konzepterarbeitung im Bereich der Architektur, der Innenarchitektur und dem Städtebau mit Schwerpunkt im Umbau.

Jonathan Schmalöer

Aktives Mitglied
Architekt